logo
Ray's PC-Service
Menü
News
Service
Profil
Tipps&Tricks
Hardware-Test
Links
 
Copyright © 2007-2009

Seagate Barracuda 7200.10 mit 500 GBytes 16MB SATA II

Ein Test von Ray-PCs.de
 
Einleitung :

Der erste Hardwaretest auf Ray-PCs.de wird von einer Festplatte eingeleitet. Um genauer zu sein kommt diese aus dem Hause Seagate, hat eine Speicherkapazität von 500 GB und einen Cache von 16 MB. Die Festplatte gehört der Barracuda 7200.10 Serie an.

In unserer heutigen Zeit wird das Datenaufkommen immer größer. Allein der Unterschied zwischen dem alten Windowsbetriebssystem und dem aktuellen zwingt manche zu einem Neukauf von größeren Festplatten. Ein weiteres Beispiel sind aktuelle Spiele und deren Demos, welche manchmal über 2 GB für sich beanspruchen. In dem folgenden Test fühlen wir der Seagate-Festplatte auf den Zahn und lassen sie in unserem System schwitzen.

Technische Daten:

Modellnummer: ST3500630AS
Baugröße: 3,5"
Schnittstelle: S-ATA II 3.0 Gb/s
Cache: 16 MB
Speicherkapazität: 500 GB
Umdrehung: 7200 upm
Zeit bei Lesezugriff: 8,5 ms
Zeit bei Schreibzugriff: 10 ms
Lebenserwartung: 700.000 Std. ca. 80 Jahre
Fehlerrate: 0,34%
Garantiezeit: 5 Jahre
   
Einsatzbereiche:  
- Mainstream PCs  
- Performance PCs  
- Spiele PCs  
- Workstations  
- Desktop RAID  
- Externe Speicherbereiche  
   
Testsystem:  
Prozessor: Intel Core 2 Duo E6320
Arbeitsspeicher: 2 GB Kingston DDR 2 RAM
Festplatten-Controller: Intel ICH8
Grafikkarte: nVidia GeForce 7300 LE
Motherboard: Fujitsu Siemens 965P
   
Software:  
- Windows XP Professional + Service Pack 2
- HD-Tach 3.0.4.0
- HD-Tune 2.54
 
Verpackung:
 
Wie die meisten Festplatten war auch unsere eine bulk-Version. Dies bedeutet, dass keine Kartonverpackung vom Hersteller oder sonstige Zugaben wie Kabel oder Handbücher dabei lagen. Sie war in einer stoßfesten Schutzfolie eingepackt. Um die Festplatte selber befand sich eine antistatische Tüte, welche versiegelt war, so dass man davon ausgehen kann, dass noch niemand die Festplatte vor uns in Benutzung hatte. Sollte dieses Siegel einmal beim Neukauf beschädigt sein, so sollten Sie die Festplatte gegen eine versiegelte bei ihrem Händler austauschen. Sie laufen sonst Gefahr eine gebrauchte Festplatte zum Preis einer neuen erhalten zu haben.
verpackt verpackt
verpackt  
 
Festplatten-Merkmale:
 
Die Festplatte kommt im weitverbreiteten 3,5“-Format daher und in gewohnt guter Verarbeitung von Seagate. Die tatsächliche Speicherkapazität ca. 476.930 MB.
oben unten
Es steht ein S-ATA-Anschluss (2) und ein passender S-ATA-Stromanschluss (1) zur Verfügung. Sie sollen vor dem Kauf darauf achten, dass Ihr Netzteil den folgen Anschluss unterstützt oder Sie kaufen sich ein 4-Pin zu S-ATA-Stomadapter, welches sich bei 2 Euro in der Anschaffung bewegt. Mit dem zusätzlichen Jumper (3), welcher sich neben den S-ATA-Anschlüssen befindet, kann der S-ATA I oder S-ATA II Modus ausgewählt werden (siehe Label auf der Festplatte), je nach dem welche Anschlussart Ihr Motherboard unterstützt.
Anschlüsse Label
 
Leistungstest:
 

Vom Hersteller werden maximal 78 MB/s angegeben. In einem Test mit den Tools HD-Tach und HD-Tune werden wir die Festplatte auf ihre Leistung hin testen. Diese Tools sind Freeware und können von jedem zum Testen seiner Festplatte heruntergeladen werden. Damit können Sie einen Vorher-Nachher-Vergleich aufstellen. Dies gibt Ihnen die Gewissheit gegebenenfalls eine leistungsfähigere Festplatte gekauft zu haben.

Im Folgenden kann man gut erkennen welche Features von der Festplatte unterstützt werden.

HD-Tune
 
Der Error-Scan-Test von HD-Tune konnte keine fehlerhaften Sektoren auf der Festplatte finden.
HD-Tune
 
Bilder sagen mehr als tausend Worte, daher lassen wir diese nun sprechen. Eine Erklärung folgt im Nachhinein.
HD-Tune
 
Die wirkliche Zugriffszeit von der Festplatte weicht im Gegensatz zu den Angaben von Seagate um einige Millisekunden nach oben hin ab. Der Datendurchsatz ist ziemlich kontinuierlich, bis auf einige kurze aber dennoch starke Abweichungen. Diese fallen bei HD-Tach nicht so stark aus und sind daher noch im Rahmen des Ermessens wie die folgenden Bilder zeigen.
HD-Tach
HD-Tach
 
Die theoretischen S-ATA II Werte von 300 MB/s können natürlich nicht erreicht werden, doch kann man gut erkennen, dass wir mit dieser Festplatte um einiges über dem üblichen S-ATA I Wert liegen.
 
Fazit:
 

Zum Abschluss lässt sich sagen, dass Seagate mit dieser 500 GB Festplatte ein ordentliches Bild abliefert. Die Festplatte hatte keine erkenn- oder messbaren Defekte. Die Übertragungsraten waren im mittleren Segment anzusiedeln. Weitere Festplatten werden mit der Zeit noch zeigen müssen, was sie leisten. Es war natürlich absehbar, dass nicht die maximal angegebene Transferrate erreicht wird. Dies geschieht nur in den Testlaboren von Seagate unter bestimmten Bedingungen, welche niemand zu Hause nachvollziehen kann.

Als einziges Manko wäre anzumerken, dass Seagate wenigstens Montageschrauben für die Festplatte hätte beilegen können und eine kurze Anleitung, wie es bei manchen anderen Festplattenherstellern auch bei Bulk-Versionen üblich ist.

Die Festplatte ist zur Zeit für ca. 94 Euro zu erwerben (Stand: 28.09.2007), was einen Preis von 0,19 Euro pro Gigabyte ausmacht.

Für Interessenten können wir eine klare Kaufempfehlung ausgeben. Zusätzlich erhält die Festplatte den Silber-Award.

Silber

Zur Hauptseite